Keep Calm &

Get Pierced

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

"Tut das Stechen meines ...-Piercings weh?"

- Gerade beim ersten Piercing haben viele Bammel vor den ungewissen Schmerzen. Aber auch Leute mit viel Piercingerfahrung machen sich vor dem Stechen bestimmt noch Gedanken darüber, bei mir ist es zumindest so. Schmerzempfinden ist individuell sehr verschieden und auch enorm von der eigenen Tagesform abhängig. Am besten ist es, wenn man fit, ausgeruht und motiviert zum Stechen kommt! Wenn ihr ein bisschen ängstlich, oder aufgeregt seid ist das nicht schlimm. In 99,9% der Fälle sagt der Kunde nach dem piercen: "Wie das war schon alles? Hab ich mir viel schlimmer vorgestellt." In der Regel empfindet man das eigentliche Stechen als kurzen unangenehmen Durck-Schmerz und das Schmuckeinsetzen danach als leicht unangenehmes Ziehen. Das Adrenalin lässt einen das aber schnell vergessen und sorgt danach oft für ein "beschwingtes" Ich-will-nochmal-Gefühl.


"Ich bin noch nicht 18, aber ich will unbedingt ein Piercing."

- Tja, bei minderjährigen brauche ich die Erlaubnis eines Erziehungsberechtigten. Wenn ihr unter 16 Jahre alt seid müsst ihr einen Elternteil überzeugen mitzukommen, dieser muss seinen Personalausweis mitbringen. Ab 16 brauche ich die Unterschrift eines Erziehungsberechtigten und dessen Ausweisnummer. Und wenn eure Eltern ablehnen, dann akzeptiert dies bitte! Es ist nicht schlimm noch ein bisschen zu warten. Macht bloß keinen Mist: lasst euch nicht von Freunden piercen und macht es auch nicht selber! Auch von Piercingsstudios die keinen Ausweis sehen wollen, solltet ihr die Finger lassen! Bauchnabelpiercings steche ich aufgrund negativer Erfahrungen grundsätzlich erst ab 18!

"Was ist ein Dermal Anchor/Microdermal?"

- Hierbei handelt es sich um eine immer noch relativ neue Entwicklung aus dem Bereich der Oberflächenpiercings. Ein Derma Anchor (Haut Anker) oder auch Microdermal ist ein so genanntes Single-Point-Piercing. Es hat also keinen typischen Stichkanal mit Ein- und Ausstichstelle, es schaut stattdessen nur eine Seite aus der Haut.

Der Dermal Anchor kann im Gegensatz zu herkömmlichen Piercings an nahezu allen Körperstellen gesetzt werden.

Der Dermal Anchor beseht am unteren Ende aus einem kleinem länglichen Plättchen und einem dazu senkrechten Stab mit Innengewinde, in dass dann verschiedene Aufsätze geschraubt werden können.

Zum Einsetzen des Dermal Anchors (Microdermals) wird an der gewünschten Stelle mit einem Biopsy-Punch ein kleiner Stich gemacht und in dieser somit gebildeten Öffnung der Schmuck eingesetzt.

Danach ist es wichtig den Schmuck für ca. eine Woche mit einem Wundpflaster zu fixieren, damit sich der Schmuck richtig ins Gewebe einsetzen kann oder ein versehentliches Hängenbleiben zu verhindern.

Sauberkeit und die richtige Pflege sind natürlich auch hier die Grundlage für eine optimale Wundheilung. Auf Sport, Schwimmen, Sauna und Solarium sollte für ca. 2 Wochen verzichtet werden. Des Weiteren sollte während der Abheilung im Schmuckbereich keine zu enge oder fusselnde Kleidung getragen werden und auch jegliche Cremes, Parfüms und Make-Up sind an der Stelle zu vermeiden.

Eine sanfte Desinfektion und Reinigung muss 2 - 3mal täglich erfolgen.

Ein Wechsel des Aufsatzes sollte erst am verheiltem Dermal Anchor vorgenommen werden.

Der Dermal Anchor (Microdermal) ist ein Körperschmuck, der zwar fest in der Haut verankert wird, der aber auch notfalls mit einem kleine Eingriff wieder entfernt werden kann.

 Die Abheilung dauert 4 - 8 Wochen (je nach Wundheilung, Wundheilungsverlauf und Platzierung sind auch längere Abheilzeiten möglich)

Bei Interesse empfehle ich ein ausführliches Beratungsgespräch bei mir vor Ort!!! :-)